Ehrenamtlicher Einsatz für Straßenkatzen in Not seit 1991

   
   
 Navigationsmenu
 
Eine Katze lebt nicht gern allein
 
Obwohl oft gedacht sind Katzen keine Einzelgänger, sondern sehr soziale Tiere, die den Umgang mit ihren Artgenossen lieben und brauchen. Denn kein Mensch kann das gegenseitige Putzen, Kuscheln und Spielen auf Dauer ersetzen, vor allen Dingen, wenn es sich um ein reines Wohnungstier handelt.

Es reicht längst nicht aus, die Katze mit ausreichend Futter, einer sauberen Katzentoilette und frischem Trinkwasser zu versorgen, sondern diese braucht auch ihre Spielstunde und ihre ausgiebigen Pflege-und Streicheleinheiten (übrigens bei zwei Tieren sollte man sich für jede Katze Zeit nehmen).

Wenn Katzenhalter/innen Arbeiten gehen, Kinder und Haushalt versorgen und auch Freundschaften pflegen oder ausgehen möchten, ist eine einzeln gehaltene Katze oft die meisten Stunden des Tages allein und wird seelisch verkümmern, was sich durchaus in unerwünschten Verhaltensweisen bemerkbar machen kann.
 
Angenehmer für Sie und die Katzen ist es, beide Tiere gleichzeitig anzuschaffen, denn bei einer nachträglichen Vergesellschaftung, besonders von dominanten und/oder auch älteren Tieren kann es nicht unerhebliche Eingewöhnungsprobleme geben, die besonders Ihren Katzen extremen Stress bereiten.

Bitte bedenken Sie immer, das auch eine Katze ein charakterstarkes, kuscheliges und spielfreudiges Wesen mit einer empfindsamen Seele ist, das besonders von ihrem Menschen nicht missachtet werden will.

Wenn Sie sich also für die Anschaffung einer Katze entscheiden, und genügend Platz dafür haben, empfiehlt es sich wirklich, gleich zwei Katzen zu nehmen. In unseren Stationen gibt es immer wieder Tiere, die sich miteinander angefreundet haben, die schon von vorneherein zu zweit zu uns kommen oder aber als Geschwisterchen bei uns zur Welt kommen und die wir auch nur zu zweit vermitteln möchten.

Natürlich gibt es auch immer wieder Tiere, die sich mit ihren Artgenossen nicht so gut vertragen, und die wir in der Vermittlung als Katze in Einzelhaltung ausweisen. Möchten Sie grundsätzlich aus verschiedenen Gründen nur eine Katze haben, sollten Sie sich ruhig für ein ein älteres Tier entscheiden.

Katzen sind in der Regel freundliche, anpassungsfähige Wesen, die aber auch ihren Anteil an Aufmerksamkeit von Ihnen fordern. Und wenn Sie mal nicht soviel Zeit für Ihre Katze haben, aber ein Artgenosse vorhanden ist, mit dem sie sich gut versteht, ist das die beste Vorraussetzung zu einem langen und harmonischen Miteinander.
 
Zurück Sie sind hier: Tiervermittlung ► Doppeltes Glück
 
     

Verein

Netzwerke/Partner/Vereine

Informationen

Katzenhilfe Bremen e.V.
Nachtweide 98
28719 Bremen
Vorsitzende Ilse Duhr
Telefon: 0421/ 61 61 286
Katzenhilfe Facebook   Bremer Tiertafel
     
Sunnyf.de   Bremer Tierschutzverein
Copyright 2003 - 2016
Alle Rechte vorbehalten
katzenhilfe-bremen.de
Eingetragener Verein
seit 1991