Ehrenamtlicher Einsatz für Straßenkatzen in Not seit 1991

   
   
 Navigationsmenu
 
Grundinformationen zur Katzenernährung
 
Bei der Katzenernährung sollten Sie grundsätzlich darauf achten, dass Ihre Samtpfote ausschliesslich Tier und artgerechte Nahrung von ihrem Dosenöffner bekommt. Ein reichliches Angebot findet sich in Supermärkten, und noch mehr Auswahl findet sich in Märkten die sich auf Tiernahrung und alles rund ums Tier spezialisiert haben. Auch Online-Händler für den Tierbedarf gibt es zuhauf. Und ein Preisvergleich kann sich lohnen, denn oft gibt es tolle Angebote.

Geben Sie ihrer Katze möglichst Futter, was ihr auch schmeckt. Die einen fressen Nassfutter mit Sosse, die anderen lieber geliertes Futter, da muss man manchmal auch ein bisschen rumprobieren. Sorgen Sie für Abwechslung und achten Sie auf die Inhaltsstoffe, denn einige Tiernahrungsmittel enthalten Sachen, die Ihre Katze gar nicht braucht oder die auf Dauer auch der Tiergesundheit schaden könnten.

Entscheidend für die Katzenernährung ist aber auch, ob Ihre Katze Freigänger oder ausschliesslich Wohnungskatze ist.
 
Trotz erjagter Beute ist bei Freigängern der Kalorienbedarf ein anderer. Wer es mit dem Futter bei seiner Wohnungskatze zu gut meint, riskiert Übergewicht und daraus resultierende Krankheitsbilder. Die meisten Tiernahrungsfertigfuttermittel geben auf der Verpackung allerdings eine Fütterungsempfehlung an.

Ebenfalls wichtig ist der Gesundheitszustand des jeweiligen Tieres, denn auch bei Katzen gibt es Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Erkrankungen, die ein speziell darauf abgestimmtes Futter benötigen.

Auch sollte man nicht nur Trockenfutter geben. Denn nur das Nassfutter deckt zu 80% den Flüssigkeitsbedarf einer Katze, während Trockenfutter eher schädlich sein kann, weil sich Harn-und Nierensteine bilden können. Es gibt aber auch einige Trockenfuttersorten, die diesen Umstand mit einem speziellen Zusatz verhindern. Wichtig ist auch, das immer frisches Trinkwasser bereit steht; am besten an einem anderen Platz, wie das Futter, denn in der freien Natur fressen und trinken Katzen auch nicht an einem Platz.

Da sich der Stoffwechsel von Katzen erheblich von dem des Menschen unterscheidet, sollten Sie Ihrem Haustier auf keinen Fall Produkte geben, die für uns Menschen gesund sind, ohne sich vorher ausreichend darüber zu informieren, ob es denn auch Ihrer Katze gut tut. Ein gutes Beispiel dafür ist Knoblauch. Knoblauch kann bei Katzen und auch bei Hunden eine lebensbedrohende Blutarmut verursachen. Auch wenn immer wieder mit Knoblauch versetzte Tiernahrungsmittel angeboten werden, sollten diese auf KEINEN FALL gefüttert werden, da akute Vergiftungsgefahr droht. Das gilt auch für Mittel gegen Parasiten.

Süssigkeiten wie Schokolade, Kuchen und Kekse sind für Haustiere absolut tabu. Auch Obst und viele pflanzliche Nahrungsmittel sind giftig oder schädlich für Ihre Katze. Ebenfalls ist eine vegetarische oder vegane Ernährung für Katzen vollkommen ungeeignet.

Auch Milch und Sahne sind entgegen der landläufigen Meinung nicht für Katzen geeignet. Die mögen sie zwar, aber Milch und Sahne führen bei Katzen zu extremen Durchfall. Wenn Sie ihrem Liebling trotzdem ab und an Milch geben möchten, besorgen Sie bitte ein laktosefreies Produkt.

Die Verfütterung von rohen Schweinefleisch ist gefährlich, nicht wenn es gekocht oder gebraten ist, da der gefährliche Virus bei erhitzen abstirbt.

Besonders schädlich und giftig für unsere Katzen sind Lebensmittel mit Konservierungsstoffen wie.....

E210-Benzoesäure,
E211-Natriumbenzoat,
E212-Kaliumbenzoat ,
E213 – Calziumbenzoat.

Diese werden häufig zur Konservierung von Fleisch- Fisch- und Wurstwaren verwendet, also all die Dinge, die unsere Katze gern am Tisch erbetteln möchte. Ihrem Liebling geht es hauptsächlich darum, etwas abzubekommen, stellen Sie daher besser eine Dose mit katzengerechten Leckerlies in die Nähe und nehmen Sie bitte diese, anstatt dem Stückchen Wurst oder Käse. Die Gesundheit Ihrer Katze wird es Ihnen danken.

Diese allgemeinen Grundinformationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wer gerne mehr und ausführlichere Informationen zur Katzenernährung braucht und sucht, kann z. B. hier fündig werden:

www.katzen-fieber.de/ernaehrung-allgemein.php

www.katzen-fieber.de/b-a-r-f.php
 
Zurück Sie sind hier: Katzeninfos ► Katzenernährung
 
     

Verein

Netzwerke/Partner/Vereine

Informationen

Katzenhilfe Bremen e.V.
Nachtweide 98
28719 Bremen
Vorsitzende Ilse Duhr
Telefon: 0421/ 61 61 286
Katzenhilfe Facebook   Bremer Tiertafel
     
Sunnyf.de   Bremer Tierschutzverein
Copyright 2003 - 2016
Alle Rechte vorbehalten
katzenhilfe-bremen.de
Eingetragener Verein
seit 1991