Ehrenamtlicher Einsatz für Straßenkatzen in Not seit 1991

   
   
 Navigationsmenu
 
Bau eines Freigeheges
 
Angefangen hat alles auf dem Frühlingsbasar der Katzenhilfe Bremen e.V. in der Neustadt im April 2010. Das Gespräch mit einigen "Aktiven" der Katzenhilfe Bremen e.V. kam auf ein noch fehlendes Freigehege für die Katzenstation bei Ilse Duhr.

Hajo Höfener erklärte sich spontan bereit ein Gehege für die Stubentiger zu bauen. Nach einer Ortsbesichtigung wurde die Größe des Geheges festgelegt. Es sollte ca. 5 m lang und 2,60 m breit sein. Später ergaben sich noch Sonderwünsche: Das Gehege sollte in der Mitte eine Trennung erhalten, damit Tiere, die sich nicht verstehen, trotzdem gemeinsam draußen die frische Luft genießen können. Vor beiden Abteilungen sollte als Sicherheit noch eine Schleuse geschaffen werden. Somit können nun drei voneinander getrennte Freiräume belegt werden, falls sich die Damen und Herren aus der Katzengesellschaft mal nicht so gut verstehen. 
 
 
Geplant war, den Gehegeboden mit Sand und Rasen auszustatten. Siegrid Höfener machte den Vorschlag, Steinplatten zu legen, damit das Freigehege nicht als Katzentoilette benutzt wird und außerdem auch leichter mit Besen und Wasserstrahl zu reinigen ist. Das stellte sich als ein kluger Rat heraus.

Nach dem "OK" durch den Vorstand und der Freigabe der Finanzen wurde das Material bestellt bzw. sofort gekauft.
 
Baubeginn war der 9. Juni 2010.
50 m Viereckdrahtgeflecht wurden verbunden mit 110 Meter Bindedraht;
200 kg Betonmörtel wurden für die Gründung der 5 tragenden Eisenbögen und für die 6 Türpfeiler verbraucht;
ca. 1000 zum Teil sehr widerspenstige Stahlkrampen wurden ins Holz getrieben, um das Drahtgeflecht zu befestigen und um die Tiger am Ausbüxen zu hindern.

Die ganze Arbeit wurde bei überwiegend strahlendem Sonnenschein erledigt und die Stimmung unter den "Bauleuten" war immer prächtig. Neben Hajo Höfener bestand das Team aus seinem Freund Herbert Heinemann, der sich mit Bohren und Streichen sehr nützlich gemacht hat, und den mutigen und tatkräftigen Helferinnen Heidi Brandmeyer und Gudrun Donath, ohne die der Bau sicherlich nicht so zügig voran gegangen wäre. 
 
Lightbox Version - Bilder zum vergrößern bitte anklicken!
 
Am Donnerstag, dem 1. Juli 2010 um 21 Uhr war es dann endlich soweit: Ilse Duhr öffnete die beiden Fenster zum Gehege hin. Felix war der erste Kater, der die neue Freiheit mutig untersuchte. Auch die anderen Tiere hatten dann keine Bedenken, die später hinzugefügte Inneneinrichtung wie Ruheregale, Kratz- und Liegebretter in Besitz zu nehmen. Vor allem das Katzengras wurde neugierig beschnuppert und angeknabbert. Die Freude darüber war groß.

Nach den Aufräum- und Restarbeiten wurde das Gehege am 23. Juli 2010 mit einem gemütlichen Beisammensein offiziell von den Beteiligten eingeweiht.
 
Lightbox Version - Bilder zum vergrößern bitte anklicken!
 
Nachdem das Freigehege von unseren Katzen begeistert angenommen wurde, stellten wir fest, dass sie gern bei jedem Wetter an die frische Luft wollten. Das bedeutete, dass wir einen Schutz gegen Regen aber auch Sonne anbringen mussten. Als Provisorium wurde eine große Plane über einen Teil des Geheges gehängt. Die Plane erfüllte zwar ihren Zweck, sah aber nicht sehr schön aus und verdunkelte zudem die Räume im Katzenhaus.

Im April 2012 wurde das Provisorium durch eine stabile Dachkonstruktion ersetzt, die aus durchsichtigen wetterfesten PVC-Platten besteht. Auch an der Wetterseite wurden die PVC-Platten befestigt und bieten damit Schutz gegen Wind und Regen. Nun können die Tiere sich komfortabel bei jedem Wetter draußen aufhalten und Kontakt zur „Außenwelt" haben und warten bis ihre Menschen sie endlich abholen.
 
Zurück Sie sind hier: Was wir leisten ► Freigehege
 
     

Verein

Netzwerke/Partner/Vereine

Informationen

Katzenhilfe Bremen e.V.
Nachtweide 98
28719 Bremen
Vorsitzende Ilse Duhr
Telefon: 0421/ 61 61 286
Katzenhilfe Facebook   Bremer Tiertafel
     
Sunnyf.de   Bremer Tierschutzverein
Copyright 2003 - 2016
Alle Rechte vorbehalten
katzenhilfe-bremen.de
Eingetragener Verein
seit 1991